Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Gisela (1856-1932)
 

 

Am 12. Juli 1856 wurde Erzherzogin Gisela Louise Marie in Schloss Laxenburg als zweite Tochter des Kaiserpaares Franz Joseph und Elisabeth geboren. Ihr Taufname war eigentlich Gisella, jedoch schrieb sie sich zeitlebens mit einem „L“. Ihre Grossmutter Sophie von Bayern übernahm die Erziehung des Mädchens, weshalb sie zu ihrer Mutter Elisabeth nie ein wirkliches Tochter-Mutter Verhältnis ausbauen konnte. Die engste Beziehung hatte sie zu ihrem jüngeren Bruder Kronprinz Rudolf, dessen Suizid sie nie hat verarbeiten können.
Am 20. April 1873 im Alter von erst 16 Jahren vermählte sich Gisela mit Prinz Leopold von Bayern, mit dem sie vier Kinder haben wird. Sie liess sich in Bayern nieder und integrierte sich von ersten Tag an bestens in die Familie ihres Gatten. Ähnlich wie ihre Schwester Marie Valerie war Gisela fromm und stand ihren Mitmenschen sehr nah. Während des Ersten Weltkrieges liess sie in ihrem Wohnpalais in München ein Lazarett einrichten, um die Kranken zu versorgen. Am 27. Juli 1932 starb Gisela als letztes der Kinder Franz Josephs und Elisabeths. Ihr Grab befindet sich in der Münchner Michaeliskirche.


Gisela um 1875


Giselas Tochter Augusta mit Ehemann und Sohn um 1900