Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer

English
   
   
   
   

 


 

<< zurück
 

Palais Starhemberg

1. Bezirk, Dorotheergasse 9

Im 17. Jrh. war das Anwesen im Besitze verschiedener Familien und Adelsherren, u.a. werden die Familien Pollhaim, Trauttmansdorffvon Rueber und von Dünewald genannt. Um 1702 liess von Maria Josepha Gräfin Starhemberg das frühbarocke Palais wahrscheinlich durch Matthias Steinl erweitern und die Fassade im hochbarocken Stil neu gestalten. 1760 kam das Haus in den Besitz von Maria Franziska Gabriele Gräfin von Colloredo, geborene Starhemberg, und als diese gestorben war, wurde es verkauft an Andreas Gottlieb von Thom, welcher Renovationen vornehmen liess.

Nach weiteren wechselnden Besitzern wurde das Palais von Alexander Markgraf Pallavicini gekauft, welcher um 1896 von Fritz Rumpelmayer umfangreiche Erneuerungen an der Fassade und im Inneren vornehmen liess. 1935 ging das Palais in den Besitz der Steirischen Sparkasse über und wurde später Privatbesitz.

Der leicht hervortretende Mittelrisalit des Palais Starhemberg wird durch Riesenpilaster mit korinthischen Kapitellen gegliedert. Im Inneren gibt es einige wertvolle Überbleibsel der neobarocken Ausstattung aus der Zeit des Umbaus durch Graf Pallavicini. Ansonsten sind die Räume weitgehend dem darin untergebrachten Privatambulatorium angepasst worden.

Im E-Book "Wiener Palais", welches hier bezogen werden kann, finden Sie sämtliche auf dieser Webseite beschriebenen (existenten) Palais zusammengefasst. Derzeit ist auf dem Markt keine vergleichbare Publikation erhältlich. Das Dokument wird exklusiv bei Planet-Vienna angeboten.

   


Palais Starhemberg um 1724



 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com