Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer

English
   
   
   
   

 


 

<< zurück
 

Palais Probst

4. Bezirk, Theresianumgasse 23


In den Jahren 1891 und 1892 wurde das Palais von Moritz Sturany nach Plänen von Karl König für Karl Probst erbaut. Eine Zeit lang hatte der um 1915 in Pilsen geborene Wilhelm Freund hier eine bedeutende Kunstsammlung untergebracht, die er von seinen reichen Eltern geerbt hatte. Die Seine Sammlung umfasste unter anderem Werke von Anselm Feuerbach, Friedrich Amerling und Max Liebermann.

Das fünfgeschossige, späthistoristische Mietspalais weist fünf Fensterachsen auf. Der leicht hervortretende, dreiachsige Mittelrisalit hat in seinem Zentrum einen schmucken Runderker mit Haube und barockisierendem Dekor, auf Konsolen ruhend. Auffallend ist, dass die Fassadengestaltung optisch zweigeteilt ist: Die ersten beiden Geschosse sind rustiziert.

Die oberen beiden Geschosse sind durch ionische Riesenpilaster gegliedert. Über der mittleren Fensterachse erhebt sich ins Walmdach integriert ein Atelierfenster, von Hermenpilastern flankiert. Die Einfahrt weist ein verglastes Oblicht und Platzlgewölbe auf.

Im E-Book "Wiener Palais", welches hier bezogen werden kann, finden Sie sämtliche auf dieser Webseite beschriebenen (existenten) Palais zusammengefasst. Derzeit ist auf dem Markt keine vergleichbare Publikation erhältlich. Das Dokument wird exklusiv bei Planet-Vienna angeboten.

   

Karl Probst mit seiner Frau Gisela am Klavier im
Salon des Palais Probst. Ölgemälde um 1920


 

 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com