Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer

English
   
   
   
   

 


 

<< zurück
 

Palais Hohenlohe-Bartenstein

4. Bezirk, Schönburgstr. 8-10

Das späthistoristische zweigeschossige Palais wurde im Jahre 1880 vom bedeutenden Wiener Architekten Victor Rumpelmayer erbaut für Rosa Fürstin Hohenlohe-Bartenstein, geborene Reichsgräfin Sternberg (Angabe ohne Gewähr). Sie war die Gemahlin von Johannes Friedrich Michael Karl Maria Fürst zu Hohenlohe-Bartenstein und Jagstberg. Heute ist das Gebäude Sitz der Belgischen Botschaft.

Das kleine, achtachsige Stadtpalais weist reichen barockisierenden Fassadendekor auf. Dabei liess sich Rumpelmayer - besonders bei den prächtigen Fensterüberdachungen - vom Barockstil Johann Lucas Hildebrandts inspirieren. Die zwei einachsigen Seitenrisalite treten minim hervor und tragen eine Walmverdachung. Die Fenster hier sind jeweils breiter und unterscheiden sich in ihrer Überdachung von den restlichen Fenstern. Mittig liegt ein Balkon mit Schmiedeeisen-Geländer, getragen von drei prächtigen Kragensteinen.

Die Einfahrt ist dreijochig und von Pilastern gerahmt. Das Stiegenhaus hat ein kunstvolles Geländer, welches am Halbpodest balkonartig hervorsteht. Im Obergeschoss haben sich die Repräsentationsräume weitgehend erhalten. Der Speisesaal mit rechteckigem Grundriss wird durch toskanische Pilaster gegliedert und hat einen Kamin. Im grossen Salon befinden sich Stuckrahmenfelder und Supraporten im Rokokostil mit relifierten Szenen.

Im E-Book "Wiener Palais", welches hier bezogen werden kann, finden Sie sämtliche auf dieser Webseite beschriebenen (existenten) Palais zusammengefasst. Derzeit ist auf dem Markt keine vergleichbare Publikation erhältlich. Das Dokument wird exklusiv bei Planet-Vienna angeboten.

   


 

 

 


 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com