Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer

English
   
   
   
   

 


 

<< zurück
 

Palais Festetics

9. Bezirk, Berggasse 16

Johann Julius Romano und August Schwendenwein erbauten im Jahre 1858 für Eugénie Gräfin von Festetics-Erdödy an der heutigen Berggasse ein Palais im Stil der Neo-Renaissance. Einige Jahre später verkaufte sie das Palais, worauf 1875 das Österreichische Handelsmuseum darin untergebracht wurde. Um 1937 wurde die Handelskammer Besitzerin des Palais.

Von 1958 bis 1961 liess Paul Wasserburger das Haus renovieren und zu einem Bürogebäude umbauen, wobei das ursprüngliche Erscheinungsbild stark verändert wurde. Das Gebäude wurde um eine Etage aufgestockt und ferner im Parterre baulich verändert. Heute wird das Palais von der Kammer der gewerblichen Wirtschaft Wiens für Veranstaltungen genutzt. Das Haus hat zwei Rundbogenportale, über deren mit Pilaster gegliederten Einfahrten je ein Tonnengewölbe sitzt. Besonders auffallend ist das riesige Treppenhaus, welches von Säulen getragen wird und mit üppigem Stuck ausgestatte ist.


Der Grossteil der Innenräume wurde im Zuge der Adaptierung zu Büros modernisiert. Die vier Prunkräume in der Beletage haben sich aber erhalten. Sie bestechen mit ihrer Neorokoko-Ausstattung, den wertvollen Vertäfelungen und den Gemälden von Carl Moll und Johann Ender. Im sogenannten „Kaisersaal“ befindet sich ein wunderschöner neobarocker Kamin aus weissem Carrara-Marmor.

Im E-Book "Wiener Palais", welches hier bezogen werden kann, finden Sie sämtliche auf dieser Webseite beschriebenen (existenten) Palais zusammengefasst. Derzeit ist auf dem Markt keine vergleichbare Publikation erhältlich. Das Dokument wird exklusiv bei Planet-Vienna angeboten.

   


 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com