Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Das kleinste Haus von Wien

7. Bezirk, Burggasse 3
 

Die Adresse Burggasse 3 ist ein bekanntes Kuriosum in Wien: Hier steht das kleinste Haus der Österreichischen Hauptstadt. Es steht an der Ecke Burggasse/Breite Gasse, an der oberen Ecke des Komplexes des Museumsquartiers. Das zweigeschossige Gebäude wurde um 1872 vom Architekten Josef Durst erbaut und hat einen Grundriss von gerade mal 14 Quadratmetern. Ursprünglich trug das Minihaus die Bezeichnung "Zur grünen Weintraube" und später "Zum goldenen Lamm". Seit einem weiteren Namenswechsel heisst es heute "Zum goldenen Hirschen". Das alte Uhrmacherunterenehmen Friedrich Schmollgruber aus Steyr hat hier seit der Erbauung des kleinsten Hauses Wiens eine Filiale.

Die Fenster des Hauses werden sowohl im Erdgeschoss als auch im Obergeschoss von Pilastern mit korinthischen Kapitellen flankiert. Ein ausgeprägtes Gesims trennt die beiden Etagen horizontal. Gerades Gebälk bekrönt die drei oberen Fenster mit Balusterparapeten. Ein mehrstufiges Gesims über einem Kranzfries schliesst das Gebäude gegen oben hin ab.

 

 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com