Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Kapelle Salmannsdorf

19. Bezirk, Dreimarksteingasse
 

Die Siedlung Salmannsdorf wird bereits im Jahre 1279 erwähnt. Die Bewohner mussten regelmässig einen langen Fussmarsch nach Heiligenstadt unternehmen, denn St. Michael war die nächste Kirche. Erst ab 1330 stand in Salmannsdorf eine Kapelle, wo die wenigen Bewohner ihre Messe feiern konnten.
Die heutige Kapelle in Salmannsdorf ist dem hl. Sebastian geweiht, welcher auch das Salmannsdorfer Wappen ziert. Sie steht unter einem Baum am Rande der Dreimarksteingasse, eine steil abfallende Strasse, die mit Pflastersteinen besetzt ist. Das Dach ist mit Holzschindeln bedeckt und trägt einen hölzernen Glockenturm mit Spitzhelm. Schlichte barocke Formen prägen die Hauptfassade, und im Inneren der Kapelle finden nur ein paar wenige Leute Platz. Zentrum des Raumes ist ein Kruzifix, und in der linken Seitennische stehe eine Statue des Kirchenpatrons Sebastian. Ein Tonnen gewölbe mit zwei Stichkappen überspannt den Raum. Aussen über der Tür verlautet eine Inschrift:

In Glück und Gunst
Weiss Menschenkunst
Bei Menschenleid
Nur Gott Bescheid

 


 

 


 


 


 

 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com