Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Kirche St. Johann Nepomuk

2. Bezirk, Praterstrasse

Kirche St. Johann Nepomuk, Wien

 
Baujahr 1841
Stil Historismus
Patrozinium hl. Johann Nepomuk
 
Kurzbeschreibung - Ursprung der Kirche in der Anbetung einer Kopie des Gnadenbildes Maria Pötsch
- Nach 1734 wird das Gnadenbild in einer steinernen Kapelle aufbewahrt
- Nach Eröffnung des
Praters wird die Kapelle um 1780 demoliert und eine Kirche gebaut
- Um 1786 zur Pfarrkirche erhoben
- Wegen wachsender Bevölkerung wird eine grössere Kirche notwendig
- Bau der heutigen Kirche um 1841 nach Plänen von Carl Rösner
- Schwere Schäden im 2. Weltkrieg, später behoben
- An der Hauptfassade Nischen mit Statuen des Ferdinand und der Mutter Anna mit Maria
- Riesiges Fresko an der Altarwand von Leopold Kupelwieser
- Figuren von Abraham, Melchisedech, Abel, Moses und anderen im Hochtaltar
- Volksaltar und Ambo aus den Jahren 1969 und 1970
- Bedeutender Kreuzwegzyklus von Josef von Führich (14 grosse Freskos)
 

Eine ausführliche Textbeschreibung dieser und anderer Kirchen in Wien finden Sie im eBook "Wiener Kirchen", das hier bezogen werden kann. Neben der Baugeschichte ist dort zusätzlich jeweils die architektonische Beschreibung nachzulesen. Derzeit ist auf dem Markt keine vergleichbare Publikation erhältlich. Das Dokument wird exklusiv bei Planet-Vienna angeboten.

   
Kirche St. Johann Nepomuk, Wien

 

 


Abbildung aus dem 19. Jh.


 


 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com