Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 
<< zurück
 

Café Hübler

17. Bezirk, Lorenz Bayer-Platz 19
 

Unbekannt, deshalb nicht minder interessant… Was bei Lehár erklingt, trifft aus touristischer Sicht auf das Café Hübler im 17. Bezirk zu. Die Kaffeekonditorei liegt etwas versteckt am Lorenz-Bayer-Platz mitten in Hernals. Seit 1955 existiert der Familienbetrieb im schönen Gründerzeithaus und ist aus Hernals kaum mehr wegzudenken. Das Hübler ist kein typisches Wiener Kaffeehaus, sondern hat vielmehr den Charakter eines Tea Room, leicht kitschig und altmodisch angehaucht. Reich ausgestattet mit echten und unechten Pflanzen, Plüschbänken und viel Stoff an den Fenstern, bietet das Café ideale Voraussetzungen für unbeschwerte Einkehr.

Betritt man die dazugehörige Konditorei, wird man von einer süssen Vielfalt in reicher Farbenpracht überwältigt. Man findet hier fast alles, was die Wiener Confiserie auszeichnet: altmodische Torten, klassische Kuchen und Schnitten, süss Glasiertes, fein Gebackenes - alles, was schmeckt und dick macht. In der Auslage stehen aufwendig gestaltete Torten, welche hier nach Wunsch für entsprechende Anlässe von echten Könnern hergestellt werden. Vor der Tür liegt ein überaus einladender Gastgarten mit viel Grün, der perfekte Ort, an einem sonnigen Tag im Schatten der Sonnenschirme und des riesigen Baumes gegenüber bei Kaffee und Kuchen zu verweilen.

 

Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Hübler könnte nicht besser sein! Für knapp 6 EUR erhält man hier ein reiches Frühstück mit allem, was dazu gehört. Allein schon deswegen geniesst das Hübler einen ausgezeichneten Ruf und ist trotz der versteckten Lage stets gut besucht. Das Publikum ist vielfältig, jedoch fast ausschliesslich einheimisch. Touristen finden kaum den Weg zu Hübler, was wohl auch ganz gut ist, denn so behält das Lokal den typischen Charakter eines charmanten Vorstadtcafés. Dennoch darf es als Geheimtipp an den Wien-Besucher weitergegeben werden, der sich die Zeit nehmen soll, sich am Schottentor in die Nummer 44 zu setzen und bis zur Station Mayssengasse zu fahren.
 

Das Hübler sollte man erlebt haben. Fernab der Touristenmassen und des sonstigen Rummels der pulsierenden Millionenmetropole lässt man es sich hier inmitten der Vorstadt in familiärer Atmosphäre gut gehen bei dem unerschöpflichen Sortiment an Leckereien, für die man oft gerade mal die Hälfte zahlt wie in der Innenstadt. Das Personal ist aufmerksam, freundlich und der Gastgarten einmalig. Bestnote für das Hübler.

 



 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com