Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Naschmarkt

5./6. Bezirk, Wienzeile

 

Bereits im 16. Jrh. wurde am Wienfluss Milch verkauft. Damals war „Asch“ die Bezeichnung für einen aus Eschenholz hergestellten Milcheimer. Man vermutet, dass der ursprüngliche Name „Aschenmarkt“ von daher rührt.
Im frühen 19. Jrh. wurde der Begriff „Naschmarkt“ geläufig. Diese Wortwandlung ist wohl auf die da angebotenen Leckereien aus allen möglichen Ländern dieser Welt zurückzuführen. Täglich suchten die Hausfrauen den Naschmarkt auf, um sich mit Lebensmitteln einzudecken, welche nirgendwo in Wien so günstig zu kaufen waren.

Naschmarkt, Wien


 

Vor der Überdeckung des Wienflusses befand sich der Naschmarkt auf dem Gebiet des heutigen Karlsplatzes zwischen Operngasse und Wienzeile. Als der Wienfluss überdacht worden war, fand der Naschmarkt zwischen der linken und der rechten Wienzeile seinen neuen Platz. Allerdings hätte er dem Bau der geplanten Prachtstrasse nach Schönbrunn weichen müssen. Dieses Projekt wurde jedoch fallengelassen nach Beginn des Ersten Weltkriegs.
Der Naschmarkt, der gesäumt ist von wundervollen Fassaden, ist heute nach wie vor ein sehr belebter Ort. Zwischen Verkaufsständen, Bistros, Cafés und Restaurants mit internationalen Küchen zieht sich die Verkaufsstrasse dahin, auf der es alle paar Meter anders riecht. Von exotischem Gemüse über Meeresfrüchte, Fleisch, Gewürze und Dönerbuden bis hin zur saftigsten Südfrucht ist hier alles zu haben. Seit 1916 ist dem Naschmarkt auf der Seite zur Kettenbrückengasse hin ein Floh- und Bauernmarkt angeschlossen, der so manchen Kunstinteressieren zu begeistern vermag.
 

 


Naschmarkt, Wien


Naschmarkt, Wien


Naschmarkt, Wien
 




Alte Ansicht des Naschmarkts





 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com