Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Rudolf III. (1281-1307)

 

 

Geboren wurde Rudolf vermutlich im Jahre 1281 in Wien als erster Sohn Albrechts I. und Elisabeth von Görz-Tirol. Er und seine beiden Brüder Leopold I. und Friedrich III. wurden um 1298 mit Österreich und der Steiermark belehnt, aber dennoch blieb er stets unter dem Einfluss seines Vaters. Trotzdem verwaltete Rudolf seine Länder weitgehend selbständig. Eine erste Heirat mit Blanche, der Schwester König Philipps IV. von Frankreich, in Paris im Jahre 1300 hätte Rudolf zum Alleinherrscher Frankreichs machen sollen. Diese Ehe dauerte jedoch nicht lange, worauf er nach der Ermordung Wenzels II. von Böhmen dessen Witwe Elisabeth-Richsa heiratete, was ihm den Anspruch auf den böhmischen Königstitel ermöglichte.
Das Land war hoch verschuldet, was Rudolf mit der grossen Silbermine in Kuttenberg auszugleichen versuchte. Einen beginnenden Aufstand von Adligen konnte er erfolgreich niederschlagen. Bald wurde Rudolf III. kränklich und erlag am 4. Juli 1307 im heute tschechischen Horaschdowitz (Horaždovice) vermutlich an Ruhr. Er liegt im Veitsdom zu Prag begraben.