Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Leopold IV. (1371-1411)

 

 

Im Jahre 1371 wurde Leopold als zweiter Sohn Leopolds III. und Viridis Visconti geboren. Ab 1391 verwaltete er die habsburgischen Vorlande und wurde nach dem Vertrag von Hollenburg um 1396 Graf von Tirol, zu welchem damals auch noch die Gebiete westlich des Arlbergs gehörten. Im Jahre 1394 schloss er ein 20jähriges Friedensbündnis mit den Eidgenossen. Einweiteres Bündnis ging er mit Abt Kuno von Stoffeln von St. Gallen ein. Ab 1404 kümmerte sich Leopold IV. weniger mehr um die Verwaltung der habsburgischen Landen, sondern unterstützte seinen Bruder Friedrich IV. bei den Appenzeller Kriegen. Um 1406 wurde Leopold Vormund des erst 9jährigen Albrechts V., der Sohn seines Cousins Albrecht IV. Dabei geriet er in einen Zwist mit seinem Bruder Ernst des Eisernen. Am 3. Juni 1411 starb Leopold IV. in Wien an einem Schlaganfall als die Stände Albrecht V. für mündig erklärten.