Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Leopold II. (1747-1792)
Kaiser
 

 

Der dritte Sohn Franz Stephans und Maria Theresias, geboren am 5. mai 1747, hätte ursprünglich Herzog von Modena und Mailand werden sollen, aber als sein Vater im Jahre 1765 starb, übernahm er dessen Amt als Grossherzog von Toskana und erwirkte hier bedeutende Reformen, mitunter eine Steuergleichheit und die Abschaffung der Todesstrafe. Nach dem überraschenden Tod seines Bruders Joseph II. im Jahre 1790 bestieg Leopold den Kaiserthron. Seine Arbeit bestand hauptsächlich darin, gewisse Radikale Reformen seines Bruders rückgängig zu machen oder zurückzunehmen. Ferner beendete er im Frieden von Sistowa im Jahre 1791 die Türkenkriege und ging mit Preussen ein Bündnis gegen das revolutionäre Frankreich ein. Durch sein Verhandlungsgeschick erreichte er eine Beruhigung der aufständischen Ungaren und Belgier.

Leopold II. führte mit Maria Ludovica von Bourbon-Spanien eine erfüllte Ehe und hatte mit ihr eine 16-köpfige Kinderschar, was den Fortbestand des habsburgischen Geschlechts in mehreren Linien sicherte. Leopold II. wurde von einer plötzlichen Erkrankung dahingerafft, was seinen tüchtigen aufklärerischen Reformtätigkeiten ein jähes Ende setzte. die Todesursache wurde nie geklärt. Es könnte sich um eine Blinddarm-, Rippenfell- oder Lungenentzündung oder aber auch um eine Vergiftung gehandelt haben. Leopold II. starb am 1. März 1792 in Wien im alter von nur 45 Jahren.


 

Der schlichte Sarg Leopolds in der Kaisergruft