Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Ferdinand von Tirol (1529-1595)

 

 

Am 14. Juni 1529 wurde Ferdinand in Linz geboren. 1547 erhielt er von seinem Vater Ferdinand I. das Verwalteramt Böhmens. Seine erste Ehe mit Philippine Weiser aus Augsburg führte er heimlich, denn sein Vater erlaubte ihm diese Heirat nur unter der Bedingung der Verschwiegenheit. Das Paar hatte mehrere Kinder, welche nicht als Nachfolger des Kaiserhauses in Frage kamen, jedoch im Falle eins Aussterbens des Habsburgergeschlechts dafür eingesetzt werden konnten. Nach dem Ableben seines Vaters wurde Ferdinand Herrscher über Tirol und die Vorlande, blieb aber noch bis 1567 Statthalter von Böhmen. Er trieb in seinem Land die religiöse Gegenreformation an und sorgte für Landesordnung. Ferdinand war Kunstliebhaber und besass eine grosse und wertvolle Sammlung an Harnischen und Portraits, was ihn jedoch in Verschuldung brachte. Nach dem Tod seiner Frau Philippine im Jahre 1580 vermählte er sich 1582 mit Anna Katharina Gonzaga, der Tochter Herzog Wilhelms von Mantua. Ihre Tochter Anna heiratete später Ferdinands Neffen Kaiser Mathias. Nach Ferdinands Tod am 24. Januar 1595 in Innsbruck, fiel das Tirol wieder in den Besitz der anderen Habsburgerlinien.