Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Albrecht V. (1397-1439)
König
 

 

Herzog Albrecht V. wurde am 10. August 1397 in Wien geboren. Bereits im Alter von 14 Jahren wurde er von den Ständen als volljährig erklärt. Um 1422 heiratete er Elisabeth von Luxemburg, die Tochter von Kaiser Sigismund, dessen Politik er zum Vorbild nahm. Er kämpfte gegen die Hussiten, förderte energisch die Melker Reform und vertrieb die Juden aus Wien. Am 18. März 1438 wurde er in Frankfurt zum deutschen König Albrecht II. gewählt.

Ein Waffenstillstand und Friedensverhandlungen mit Polen schufen für Albrecht II. im Sommer 1439 die Gelegenheit, gegen die drohende Türkengefahr vorzugehen, was er nunmehr als seine Hauptaufgabe ansah. Auf einem Feldzug im Oktober 1439 erkrankte Albrecht II. an Ruhr und starb am 27. Oktober in Langendorf an der Donau (Neszmely). Elisabeth war zu dem Zeitpunkt schwanger. Im Februar 1440 gebar sie einen Sohn, namens Ladislaus. Weil er nach dem Tod seines Vaters zur Welt kam, erhielt dieser den Beinamen „Postumus“.