Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer

English
   
   
   
   

 


 

<< zurück


Johann Strauss Jun. - Künstlerleben, Op. 316
Walzer


Nach der schmachvollen Niederlage Österreichs in der Schlacht bei Königgrätz (heutiges Hradec Kralove) lag eine allgemeine Missstimmung über dem Land, und zahlreiche bedeutende Bälle und traditionelle Anlässe wurden abgesagt. Die Strauss-Brüder aber verstanden es, in ihren Kompositionen alles andere als Unmut aufkommen zu lassen und sorgten für Freude und Frohgemüt in den dunklen Zeiten. Nur drei Tage nach der erfolgreichen Uraufführung des Donauwalzers erklang am 18. Februar 1867 im Dianasaal Strauss’ neuer Walzer „Künstlerleben“. Der Beifall war grandios, und schon wurde die neue Komposition als Zwillingswerk des Donauwalzers gepriesen.

Eröffnet wird die Introduktion mit Hörnern in moll, wechselt aber nach wenigen Takten bereits in ein viel versprechendes Dur. Der erste Hauptwalzer ist die Melodie des Liedes „Du Märchenstadt im Donautal“ aus der Operette ‚Das Spitzentuch der Königin’. Es folgen weitere vertraute Walzersequenzen bis das Hauptthema wieder einsetzt. Mit einem kräftigen Finale mit Hörnern und Trommeln schliesst der Walzer lautstark ab
.