Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer

English
   
   
   
   

 


 

<< zurück


Ralph Benatzky (1884-1957)


Am 5. Juni 1884 kam Ralph Benatzky in Mährisch-Budwitz (Moravské Budêjovice) auf die Welt. Nach seinem Abitur im Jahre 1904 zog er nach Prag und studierte Musik bei Antonin Dvorák und später bei Felix Mottl in München. 1909 promovierte er mit seiner Arbeit „Goethe und das Volkslied“ an der Universität Wien. Im Jahr darauf übernahm er die musikalische Leitung des „Kleinen Theaters“ in München und schrieb seine erste Operette „Walzer von heute Nacht“, welche ihre Uraufführung in Wiesbaden fand. 1914 heiratete Benatzky die bekannte Diseuse Josma Selim und feierte zwei Jahre darauf seinen ersten grossen Operettenerfolg mit „Liebe im Schnee“ im Wiener Etablissement Ronacher. 1927 zog er nach Berlin. Hier erfolgte ein weiterer riesen Erfolg mit „Die drei Musketiere“. Kurz darauf verstarb seine Frau Josma Selim. 1930 fand sein berühmtestes Werk 'Im weissen Rössl am Wolfgangsee' den Weg auf die Bühne. Im gleich Jahr trat er in zweite Ehe mit der Tänzerin Mela Hoffmann.

1932 zog Benatzky in die Schweiz und setzte da sein musikalisches Schaffen fort, bis er sechs Jahre später in die USA auswanderte und einen Vertrag mit Metro Goldwyn Mayer unterzeichnete. Kurze Zeit später kehrte er in die Schweiz zurück und beantragte vergeblich die schweizer Staatsbürgerschaft. Daher entschied er sich, endgültig in die USA auszuwandern und liess sich in New York nieder, wo er in Radiosendungen und Kabaretts mitwirkte. 1946 zog es ihn aber doch wieder in die Schweiz zurück. Seine Operette 'Im Weissen Rössl am Wolfgangsee' wurde inzwischen mehrmals verfilmt, und Benatzky erhielt den Titel des Ehrenbürgers von St. Wolfgang. Ralph Benatzky starb am 16. Oktober 1957 in Zürich und wurde in St. Wolfgang beigesetzt.


Ralph Benatzky - Tafel am Weissen Rössl

 

 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com